Beagle "von der Theresienhöhe"


??? Ratenzahlung ???

Wie die meisten Züchter waren wir der Meinung dass Ratenzahlung für uns nicht infrage kommt. Denn schließlich solle dem Käufer doch Bewusst sein dass ein Rassetier aus guter Herkunft vom seriösen Züchter nicht billig ist und man einige Zeit sparen muss. Auch war immer in unserem Kopf: Und was ist wenn das Tier krank wird? Ist da dann auch kein Geld da?

Oft wurden wir gefragt ob man den Welpen auf Raten zahlen könne.

Stets war unsere Antwort NEIN, auch wenn die Interessenten tolle Beagleeltern gewesen wären!

 

Aber was geschah durch diese Absagen?

Und was hat uns zum umdenken bewogen?

 

Ganz einfach, fast alle dieser Interessenten gingen zum Vermehrer ohne Vereinszugehörigkeit und kauften dort weitaus billigere Welpen ohne Gesundheitsnachweis. Teils wurden schwer kranke, wesenschwache Welpen erworben die nochdazu in Zwingern und kalten Ställen aufwachsen mussten, ohne jegliche solzialisierung. Oftmals kannten die Welpen nichtmal Gras, weil sie nur in ihren Aufzuchtsboxen ohne Tageslicht saßen.

Und sobald Probleme auftraten wurde bei uns nach Tipps gefragt.

 

Wir sind mittlerweile der Meinung dass es belohnt werden soll, den Weg zum seriösen Züchter zu gehen. Und wollen alljenen entgegen kommen, die nicht Sofort den Welpenpreis aufbringen können.

 

Natürlich ist das alles an einige Extra-Bedingungen geknüpft!


!!! Ratenzahlung!!!

Wir bieten ab sofort Ratenzahlung an, da wir der Meinung sind die Entscheidung beim Züchter zu Kaufen muss belohnt werden.

Wir sehen das als einen Schritt in die richtige Richtung um Vermehrern langsam das Handwerk zu legen.


Und so gehts...

Unsere Welpen dürfen ab der 4. Woche besucht werden.

Sobald sie von uns einen Welpen zugesagt bekommen haben, wird eine Anzahlung fällig.

Durch diese Anzahlung ist der Welpe für sie reserviert.

Es wird ein gültiger Kaufvertrag geschlossen.

Es gelten alle dort vermerkten Vereinabrungen.

 

  • Die Anzahlung beträgt 550 €
  • Der Welpe wird in maximal 2-3 Monats-Raten abgezahlt.
  • Der Welpe verbleibt bis zur vollständigen Bezahlung in unserer Obhut
  • Wir erlauben uns ab der 10. Woche bis zur vollständigen Bezahlung und Abholung eine Verpflegungsgebühr von  35 € (für Futter, Erziehung, Welpenkurs und Zeitaufwand etc) pro Woche extra zu verlangen
  • Sie sichern uns zu ihren Welpen bis zur Abhlung regelmäßig zu besuchen um eine Bindung zu ihm aufzubauen, damit Sie ihm und Ihnen den Start im neuen Zuhause erleichtern.
  • Der Welpe geht erst mit Zahlung der letzten Rate in das Eigentum des Käufers über

Wenn Sie nun beispielsweise Ihren Welpen in der 5. Woche von uns zugesagt bekommen zahlen sie 550 € als Reservierungsgebühr an. Wenn sie ihren Welpen nun in 2 Monatsraten zu je 275 € (+ Unterhaltskosten ab der 10. Woche)

zahlen möchten, können sie ihn in der 13. Woche abholen.

(reguläres Abgabealter ist bei uns ab der 9./10. Woche)

Für die längere Verpflegung und Unterbringung (von z.B. 3 Wochen) bei uns kämen in diesem Fall  somit 105 € Extra auf Sie zu.

(Zum Vergleich: Eine gute Hundepension verlangt im Schnitt 25 € am Tag)

 

Wir sind der Meinung Welpenkauf und Verkauf ist Vertrauenssache. Sollte es nichtvorhersehbare Probleme bei der Zahlung oder andere Probleme geben, bitten wir sie umgehend Kontakt mit uns aufzunehmen!

Ehrlich währt am längsten und

Gemeinsam finden wir eine Lösung!